SPÖ Landtagsklub

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Breite Unterstützung für SPÖ-Initiative für Ausstieg aus EURATOM

22. Mai 2019

Breite Unterstützung für SPÖ-Initiative für Ausstieg aus EURATOM

Eine europaweite Abkehr von nuklearer Energiegewinnung ist der SPÖ in Oberösterreich seit Jahrzehnten ein ernstes Anliegen. Der SPÖ-Landtagsklub nimmt daher ganz bewusst in einem Jahr der Entscheidung für Europa den EURATOM-Vertrag ins Visier und verlangt eine Ausstiegsklausel. „Atomenergie ist nicht nur brandgefährlich und in seinen Folgen unberechenbar, sie ist auch extrem teuer. Teuer nämlich für uns alle. Der Rückbau von Kraftwerken und die Endlagerung von strahlendem Material sind ungeklärt, betriebswirtschaftlich nicht darstellbar und bleiben deshalb bei der Allgemeinheit hängen“, begründet 3. Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer den von allen Landtagsparteien mitunterstützten Antrag.

Starkes Zeichen Oberösterreichs gegen verfehlte Atompolitik!

SPÖ-OÖ-Energiesprecherin Weichsler-Hauer

Neubeuten von AKWs sind heutzutage nur machbar, weil die EU über EURATOM der Atomlobby öffentliches Geld mittels Billigkrediten zur Verfügung stellt. „Oberösterreich lehnt dies ab. Wir brauchen und wollen diese Möglichkeiten nicht, genauso wenig wie viele andere europäische Staaten und Regionen. Zugleich wollen wir auch nicht zu Mittzahlern für eine rückwärtsgewandte zukunftsbelastende Energiepolitik werden. Daher muss die Bundesregierung in Brüssel dafür kämpfen, dass man uns und Gleichgesinnten eine rechtliche Klausel zum Ausstieg aus dem EURATOM-Vertrag gibt“, schließt Weichsler-Hauer. .“,&qu

Social Media Kanäle

Nach oben