SPÖ Landtagsklub

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Wiedereinführung des Handwerkerbonus

Der Oö. Landtag möge beschließen:

Die Oö. Landesregierung wird aufgefordert, bei der Bundesregierung die umgehende Wiedereinführung des Handwerkerbonus zur Sicherung der österreichischen Arbeitsplätze in der Coronakrise einzufordern.

Begründung

„Es ist Feuer am Dach“, warnt die Bundesobfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Bundeswirtschaftskammer. Wenn sich die Konjunktur nicht beschleunigt, werden bis Ende des Jahres 11 Milliarden Euro an Jahresumsatz fehlen. Auch der Wirtschaftskammer-Spartenobmann für Gewerbe und Handwerk in OÖ, der Eferdinger Michael Pecherstorfer, macht sich für die Wiedereinführung des Handwerkerbonus stark. Dieser schaffe eine Win-win-win-Situation für Betriebe, Staat und KonsumentInnen.

Die unterzeichneten Abgeordneten nehmen diese Hilferufe der Unternehmervertretung ernst und appellieren daher an die Landesregierung, den über Jahre erfolgreichen Handwerkerbonus bei der Bundesregierung erneut einzufordern. Laut Berechnungen der Bausparkassen hat der Handwerkerbonus von 2016 bis 2017 Arbeitsleistungen in Höhe von rund 211,5 Millionen Euro bei einer Förderhöhe von 33,5 Millionen Euro ausgelöst. Der Hebelfaktor des eingesetzten Fördergeldes war somit 1:6. GewinnerInnen waren die KonsumentInnen aufgrund der Förderung, der Fiskus und die Sozialversicherung durch Pfuschvermeidung, die Betriebe durch zusätzlichen Umsatz und das ganze Land durch zusätzliche Arbeitsplätze.

Den Worten des WK-OÖ-Spartenobmanns Pecherstorfer pflichten die unterzeichneten Abgeordneten bei: „Die Bundesregierung wäre vor dem Hintergrund der Covid-19-Krise und der Investitionszurückhaltung von Privatpersonen gut beraten, wenn sie wieder auf das bereits bewährte Instrument des Handwerkerbonus setzen würde“.

Social Media Kanäle

Nach oben